Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Am Donnerstag große Sturmgefahr

Deutschlandwetter: Am Donnerstag große Sturmgefahr

Archivmeldung vom 01.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Tief WILFRIED beschert uns am Donnerstag eine gefährliche Sturmlage. Dabei ist mit Schäden zu rechnen. Zum Wochenende geht es wieder ruhiger zu und vorübergehend setzt sich mildere Luft durch. Die nächsten Regentiefs lassen aber nicht lange auf sich warten.

Der Donnerstag beginnt im Westen stürmisch, dort sind Böen von 80 bis 100 Kilometer pro Stunde zu erwarten. Ab dem Vormittag wird es dann auch im Osten turbulent, dort sind einzelne Böen bis Tempo 110 oder sogar noch darüber möglich. Dazu ziehen wiederholt Regengüsse und kurze Graupelgewitter durch. Am häufigsten scheint die Sonne von Rheinland-Pfalz bis zum Schwarzwald und zu den Alpen. Die Höchstwerte reichen von 6 bis 11 Grad.

Am Freitag ist es nur noch an den Küsten windig. Am meisten Sonne gibt es von Freiburg bis Passau. Ansonsten bleibt es bewölkt, etwas Regen fällt im Nordwesten. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 14 Grad, mit den höchsten Werten am Oberrhein und am Alpenrand.

Nach einem frühlingshaft milden und teils auch freundlichen Samstag stehen uns nachfolgend wieder wechselhaftere und kühlere Tage ins Haus.

Quelle: WetterOnline

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fossil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige