Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Neue Prognosen: Nächste Woche wird vielleicht doch nicht so heiß

Neue Prognosen: Nächste Woche wird vielleicht doch nicht so heiß

Archivmeldung vom 21.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Menschgemachte Haarp Wolken sorgen für eine starke Abkühlung der Temperaturen. (Symbolbild)
Menschgemachte Haarp Wolken sorgen für eine starke Abkühlung der Temperaturen. (Symbolbild)

Bild: Screenshot Youtube Video: "HAARP Wolken" über Berlin"

Die 26. Kalenderwoche wird in Deutschland womöglich doch nicht so heiß, wie zwischenzeitlich befürchtet. Neue Wettermodelle prognostizieren für den 27. und 28. Juni durchschnittlich eine Höchsttemperatur von "nur" noch 22 bis 37 Grad im Westen und 18 bis 38 Grad im Osten.

Temperaturhöchstwerte unter 30 Grad scheinen vielerorts sogar derzeit die wahrscheinlichste Variante. Zwischenzeitlich waren für Donnerstag kommender Woche Spitzenwerte von 40 Grad und mehr vorhergesagt worden. Wettervorhersagen mit mehr als drei Tagen Vorlauf sind stets mit großer Vorsicht zu genießen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte forum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige