Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Mit Chemtrails, HAARP und dem CO2-Klimamärchen gegen einen Mega-Polsprung?

Mit Chemtrails, HAARP und dem CO2-Klimamärchen gegen einen Mega-Polsprung?

Archivmeldung vom 16.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
beschleunigte Wanderung des arktischen Magnetpols
beschleunigte Wanderung des arktischen Magnetpols

Foto: Tentotwo
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

"Das Magnetfeld der Erde wird immer schwächer. Das sagen nicht wir, sondern Wissenschaftler", berichtet die Bürgerinitiative "Sauberer Himmel" und schreibt weiter: "Sehen Sie hierzu die Arte-Dokumentation "Magnetischer Wechsel: Die Pole spielen verrückt". Von einer "Polwanderung" und sogar von einem "spektakulärem Umsturz der Pole" ist in dem Beitrag die Rede. Am Ende des Beitrags wird schließlich von einem magnetischen Chaos gesprochen. Die Auflösung des Erdmagnetfeldes und der Umsturz der Pole drohe jedoch nur abstrakt, d.h. erst in ferner Zukunft. Glauben Sie das?"

GeoEngineering / Chemtrails und völlig trüber Himmel über Schweinfurt im Jahr 2015
GeoEngineering / Chemtrails und völlig trüber Himmel über Schweinfurt im Jahr 2015

Bild: ExtremNews

Michel de Nostredame, Porträt von seinem Sohn César de Nostredame
Michel de Nostredame, Porträt von seinem Sohn César de Nostredame

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der neue Artikel auf der Webseite der Bürgerinitiative fährt wie folgt fort: "Schauen wir einmal genauer hin: Die Pole würden immer wandern, dies sei harmlos, sagen ausgerechnet diejenigen Skeptiker im Internet, die sich auch über das Thema Chemtrails lustig machen bzw. dieses Thema bestreiten. Besteht somit ein Zusammenhang zwischen dem fanatischen Versprühen und Vertuschen der Chemtrails und den ebenso massiven und vertuschten Einsatz von HAARP einerseits und einem sich anbahnenden Polsprung andererseits?

Aufmerksame Menschen merken bereits jetzt starke Veränderungen bei der Sonneneinstrahlung. Indigene Menschen, wie der Stamm der Inuit, sprechen bereits von einer möglichen Verschiebung der Erdachse, weil die Sonne am derzeitigen Pol länger als früher scheine. Auch ginge die Sonne an einem anderen Ort unter. Zudem hätten sich am Pol die Winde stark verändert, was wir ja auch in Mitteleuropa wahrnehmen können. Diesen Beitrag über den indigenen Stamm der Inuit hatten wir schon einmal mit dieser Webseite verlinkt, wofür wir von den - erst später identifizierten - Unterminierern in den Regionalgruppen teilweise harte Kritik einstecken mussten. Uns ist dadurch klar geworden, dass innerhalb der "Chemtrail-Szene" vertuscht werden soll, dass das Thema "Chemtrails & HAARP" etwas mit einem etwaigen Polsprung zu tun haben könnte. Dazu passt auch die Entscheidung der Eliten, mit dem so genannten "CO2-Klimawandel" ein weltweites Märchen zu etablieren, um wohl auf dieses sowohl die Folgen eines bevorstehenden Polsprungs als auch die Folgen der technischen Beeinflussung des Erdmagnetfeldes und der Atmosphäre mit Chemtrails & HAARP schieben zu können. Dazu passt auch ins Bild, dass sich beim Thema Chemtrails offenbar alle Regierungen einig sind. Dazu würde auch passen, dass die Eliten nicht etwa Schwefelwolken versprühen, sondern hochreaktionäre Metallpartikel, die wohl eine Art künstliches Magnetfeld bilden sollen. Dieses "Schutzschild" war schon Thema in einem Hollywood-Film, nämlich in Highlander 2. Und wie wir wissen, zeigen uns die Eliten ja gerade in ihren Hollywood-Filmen immer wieder gerne die Wahrheit, während sie diese offiziell von den Menschen fernhalten.

So wie es aussieht, befinden wir uns somit bereits mitten in einer Umpolung, wie die Wissenschaft selbst zugibt. Was bei einer Umpolung jedoch konkret passieren könnte, ja dazu schweigt sich die Wissenschaft freilich aus.

Offenbar hat jedoch Nostradamus nicht über die Folgen dieses sich anbahnenden Polsprungs geschwiegen. Zwar konnte Nostradamus sein Wissen nicht direkt veröffentlichen, weil er dann als Ketzer umgebracht worden wäre. Allerdings hat Nostradamus sein Wissen über den bevorstehenden Polsprung in viele Verse gepackt und verschlüsselt. Unser Sprecher Dominik Storr war jüngst bei Prof. Michael Vogt zum Interview eingeladen. Dort hat er die Autorin Rose Stern kennen gelernt, die ihr Leben den Versen von Nostradamus gewidmet hat und dabei zu verblüffenden, ja sensationellen Ergebnissen gekommen ist.

Lesen Sie hierzu den ersten Teil eines Beitrags von Rose Stern:

Die 3-tägige Finsternis Teil 1

Wichtiger Hinweis: Wir wollen mit der Verlinkung dieses Beitrags keine Angst erzeugen, sondern unseren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit geben, sich umfassend über dieses Thema zu informieren. Zudem sind wir der Meinung, dass nicht nur die Eliten, sondern auch wir "normale" Menschen das Recht haben sollten, auf das Wissen von so genannten "Eingeweihten" oder "Erleuchtenden" zurückgreifen zu können. Wichtig ist jedoch, dass sich jeder sein eigenes Bild macht."

Quelle: Bürgerinitiative Sauberer-Himmel

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Tod, und wie geht es nun weiter?
Bild: Hartwig HKD, on Flickr CC BY-SA 2.0
Prophezeiungen: Alles Hokuspokus oder ein Blick in die Zukunft
Termine
Die Alchemie des Körpers
36396 Steinau an der Straße
25.11.2017 - 26.11.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: