Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Sonne tut sich noch schwer

Deutschlandwetter: Sonne tut sich noch schwer

Archivmeldung vom 06.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Bis zum Wochenende geht die Sonne in vielen Regionen auf Tauschstation, die Temperaturen steigen zögernd an. Nur im Südwesten wird es schon wieder deutlich besser. Am Sonntag erwartet uns überall ein Hauch von Sommer. Der nächste Wetterumschwung steht jedoch bevor.

Am Freitag halten sich dichte Wolken, die besonders von der Ostsee bis zum Erzgebirge ein paar Schauer bringen. Auch im Westen kann es hier und da ein wenig regnen. Mehr als 7 bis 13 Grad sind meist nicht drin. Lediglich von Freiburg bis zum Allgäu scheint die Sonne bei Maxima um 15 Grad häufig.

Auch am Samstag bleibt es meist bewölkt. Letzter Regen fällt am ehesten im Erzgebirge. Vom Oberrhein bis nach München scheint die Sonne dagegen fast ungestört. Dort klettern die Temperaturen auf 16 bis 20, ansonsten auf 10 bis 15 Grad.

Am Sonntag erwartet uns feinstes Frühlingswetter. Vor allem in der Südwesthälfte ist es bei 20 bis 24 Grad für T-Shirt und kurze Hosen warm genug. Zum Wochenanfang beenden Regengüsse und Gewitter schon wieder das kurze Frühsommerintermezzo.

Quelle: WetterOnline

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kondom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige