Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Experte: Waldbrände können Mammutbäumen sogar nützen

Experte: Waldbrände können Mammutbäumen sogar nützen

Archivmeldung vom 27.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mammutbäume
Mammutbäume

Foto: Sverrir Mirdsson
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Für die Mammutbäume im kalifornischen Yosemite-Nationalpark sind Waldbrände nach Ansicht von Forstexperten normalerweise keine Gefahr. "Ihre Rinden sind 30 bis 50 Zentimeter dick und halten oberflächlich laufendem Feuer stand. Zudem sondern die Bäume bei Hitze eine Flüssigkeit ab, die sich schützend um ihre Außenseite legt", sagte Forstdirektor Dr. Mathias Niesar vom Landesbetriebs Wald und Holz NRW in Gummersbach dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochs-Ausgabe).

Die ältesten Mammutbäume in den USA seien mehrere Tausend Jahre alt und hätten in dieser Zeit schon viele Brände überstanden. Beim aktuellen Großflächenbrand bestehe allerdings die Gefahr, dass die Feuerwalzen in die Kronen der teils über 100 Meter hohen Bäumen springen. "Durch die andauernde Hitze kann dann auch eine Mammutbaum-Krone Feuer fangen - was schwere Schäden bis hin zum Absterben zur Folge haben kann", sagt Niesar. Sollten die Mammutbäume das Feuer jedoch überstehen, könne ihr Bestand sogar von den Bränden profitieren. "Die Flammen dünnen das Unterholz aus und liefern fruchtbare Asche. Daraus entsteht Platz für neues Leben. Außerdem öffnen einige der Bäume ihre Samenkapseln erst bei extremer Hitze." Durch das Feuer verjünge sich der Nadelwald also.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige