Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Reinigungssystem von radioaktivem Wasser bei AKW Fukushima 1 ausgefallen

Reinigungssystem von radioaktivem Wasser bei AKW Fukushima 1 ausgefallen

Archivmeldung vom 27.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Fukushima: Verseuchung des Meeres hätte verhindert werden können. Bild: Wikimedia Commons
Fukushima: Verseuchung des Meeres hätte verhindert werden können. Bild: Wikimedia Commons

Die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet, dass sich beim havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 am Donnerstag eines von zwei vorhandenen Systemen der Reinigung vom radioaktiv verseuchten Wasser abgeschaltet hat. Nach Angaben des AKW-Betreibers Tokyo Electric Power Company (TEPCO) erfolgte das automatisch.

Weiter heißt es bei Radio "Stimme Russlands": "Die vollständige Inbetriebnahme der Wasserreinigungsanlage ist aber erst für April dieses Jahres geplant. Vorerst arbeitet sie im Testbetrieb. Dabei ist der endgültige Termin der Inbetriebnahme fraglich, weil es bereits der sechste Fall der nichteingeplanten Abschaltung ist."

Quelle: „Stimme Russlands"

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mietze in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen