Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Tschechischer Zirkus Kaiser plant umstrittene Delfin-Show in Prag

Tschechischer Zirkus Kaiser plant umstrittene Delfin-Show in Prag

Archivmeldung vom 17.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die hochsensiblen Delfine leiden in Gefangenschaft enorm. Bild: PETA
Die hochsensiblen Delfine leiden in Gefangenschaft enorm. Bild: PETA

Von Juni bis September 2013 gastiert der tschechische Zirkus Kaiser in Prag. Als einen der Programmpunkte planen die Verantwortlichen um Zirkusdirektor Artur Kaiser eine Delfin-Show – außerdem wird Besuchern das Schwimmen mit Delfinen in kleinen, mit Zelten überdachten Mini-Pools angeboten. Da der Zirkusbetrieb selbst keine Delfine mitführt, sollen drei Tiere aus der Ukraine importiert werden. Einführung und Unterbringung: offenbar illegal.

Laut CITES/Washingtoner Artenschutzübereinkommen (Direktive 338/97/EC) dürfen Delfine zu kommerziellen Zwecken nur in die EU importiert werden, wenn sie in zweiter Generation in Gefangenschaft geboren sind. Ein höchst unwahrscheinlicher Fall. Zusammen mit der tschechischen Organisation „Dolphins belong to the sea“ appelliert die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. nun an den tschechischen Umweltminister Martin Frélich, Zirkus Kaiser ein Import- und Auftrittsverbot für die Delfine auszusprechen. Tierfreunde können sich mit einer Online-Petition an dem Protest beteiligen.

„Da weder PETA noch Tierschutzorganisationen wie ‚Dolphins belong to the sea‘ in zweiter Generation in Gefangenschaft geborene Delfine bekannt sind, müssen wir davon ausgehen, dass die Papiere der Tiere gefälscht sind“, so Meeresbiologin und PETA-Kampagnenleiterin Dr. Tanja Breining. „Die tschechischen Behörden sind dazu aufgefordert, einzuschreiten und den tierquälerischen Einsatz der Tiere zu unterbinden.“

Der Showbeginn war ursprünglich für April geplant und nach einem von der Stadt Prag verhängten, vorläufigen Auftrittsverbot auf Juni verschoben worden. Derzeit prüft nun das Umweltministerium die Importpapiere. Delfine sind hochsensible Tiere, die in der Natur bis zu 150 Kilometer am Tag schwimmen und bis zu 300 Meter tief tauchen. Im Ozean leben sie in großen Sozialverbänden mit bis zu mehreren hundert Artgenossen. Zirkus Kaiser plant, die Tiere bis September in kleinen, runden Becken auf einem Prager Grundstück zu halten.

Quelle: PETA Deutschland e.V.

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: