Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Heiß wie nie: Österreich misst erstmals über 40 Grad

Heiß wie nie: Österreich misst erstmals über 40 Grad

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Rosel Eckstein / pixelio.de
Bild: Rosel Eckstein / pixelio.de

In Österreich ist ein neuer Temperaturrekord von 40,5 Grad Celsius gemessen worden. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien mitteilte, betrug die Temperatur in der Alpenrepublik seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zur Mitte des 19. Jahrhunderts noch nie mehr als 40 Grad Celsius.

Am gestrigen Donnerstag wurden in der Gemeinde Bad Deutsch-Altenburg in Niederösterreich allerdings 40,5 Grad Celsius gemessen. Die in Neusiedl am See im Burgenland gemessenen 40,6 Grad wurden amtlich noch nicht bestätigt. Nichtsdestotrotz musste Dellach im Kärntner Drautal seine bisherige Spitzenposition nach 30 Jahren abgeben: 1983 war hier der Spitzenwert von 39,7 Grad gemessen worden, erst am vergangenen Sonntag hatte die Gemeinde auf 39,9 Grad erhöht. Mit 39,5 Grad Celsius wurde auch in der Hauptstadt Wien der Rekord von 1957 um 0,6 Grad übertroffen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: