Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt 92 Prozent der Deutschen stören sich an wild entsorgtem Müll

92 Prozent der Deutschen stören sich an wild entsorgtem Müll

Archivmeldung vom 23.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Deutschland wird immer mehr zum Vorzeigeland in Europa, wenn es um den Umweltschutz geht. Wie das Magazin Reader's Digest in seiner Juni-Ausgabe berichtet, sagen 83 Prozent der Deutschen: "Umweltschutz ist wichtig, und mein Verhalten kann dafür etwas bewirken."

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag von Reader's Digest. An der Befragung nahmen 1003 Teilnehmer ab einem Alter von 14 Jahren teil. Die Juni-Ausgabe von Reader's Digest erscheint mit dem Extra-Teil "Grüner Leben".

"Es ist erfreulich, dass der mit Abstand überwiegende Teil der Bevölkerung erkannt hat, wie wichtig der Umweltschutz ist, und vor allem, dass wir alle etwas dazu beitragen können", sagt Katrin Riegger vom Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND).

So gaben 87 Prozent der Befragten an, Umweltschutz sei einfach. 92 Prozent sagten, sie würden sich an wild entsorgtem Abfall in der Landschaft oder an Straßen stören. Damit ist die wilde Müllentsorgung die größte von elf Umweltsünden, die von den Befragten bewertet wurden.

    Dennoch hat die Umfrage auch gezeigt, dass der praktizierte Umweltschutz oft von der Schulbildung und den Einkommensverhältnissen des Betreffenden abhängig ist. So sagten Befragte mit niedrigem Haushaltseinkommen bei der Umfrage besonders häufig: "Mir fehlt das Geld für umweltfreundliches Verhalten." Dabei weisen Experten wie Katrin Riegger darauf hin, dass energiesparende Haushaltsgeräte in der Anschaffung zwar teurer sind, die Investitionen sich aber letztlich bezahlt machen: "Denn wer Strom spart, der spart auch bares Geld."

Welche der folgenden umweltschädlichen Verhaltensweisen empfinden Sie als besonders störend? (Mehrfachantworten möglich])

1.    Müll in der freien Natur entsorgen                                                         92%

2.    Abfall nach einem Picknick einfach liegen lassen                                    91%

3.    Auf See den Abfall einfach über Bord kippen                                          90%

4.    Wasser laufen lassen, ohne es zu nutzen                                              88%

5.    Für jeden kleinen Weg das Auto benutzen                                             83%

6.    Zigarettenkippen achtlos wegwerfen                                                     82%

7.    Das Licht in unbenutzten Zimmern anlassen                                           77%

8.    Spritschluckende Geländewagen in der Stadt fahren                              76%

9.    Wohnräume überheizen                                                                          75%

10.  Den Motor des Autos während einer Wartezeit weiterlaufen lassen       75%

11.  Den Hausmüll nicht trennen                                                                      73%

Zur Methode der Umfrage: Am 25. und 26. März 2009 wurden bundesweit repräsentativ 1003 Menschen befragt.

Quelle: Reader's Digest Deutschland

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte buche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige