Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Im Fünferpack: Asteroiden in Erdnähe

Im Fünferpack: Asteroiden in Erdnähe

Archivmeldung vom 07.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Erdansicht aus dem All
Erdansicht aus dem All

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Neues Jahr, neues Glück. Fünf Asteroiden steuern am Mittwoch auf die Erde zu. Zwei davon sind von imposanter Größe. Sorgen muss man sich allerdings keine machen. Die Gesteinsbrocken, die von Astronomen beobachtet werden, fliegen in angemessenem Sicherheitsabstand an der Erde vorbei. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter ist auf deren deutschen Webseite dazu folgendes zu lesen: "Insgesamt fünf Asteroiden rasen am Mittwoch an der Erde vorbei. Zwei davon sind unter hundert Metern im Durchmesser, die anderen drei dagegen weisen eine beachtliche Größe auf: Schätzungen der Nasa zufolge könnte „2021 AC“ maximal hundert Meter groß sein, „2016 CO247“ beläuft sich auf eine Länge von ca. 470 Metern und der mit Abstand größte „332446 (2008 AF4)“ könnte sogar über 670 Meter Durchmesser verfügen.

Die größte Geschwindigkeit legt der zweitgrößte Asteroid mit 60.228 Kilometern die Stunde an den Tag, der Größte bringt es dagegen auf 39.564 Kilometer die Stunde. Verheerend könnte auch schon eine Kollision des Kleinsten mit der Erde werden.

Das wird allerdings nicht passieren, denn laut Esa kommt der Kleinplanet „2021 AJ“ der Erde mit 1,635 Millionen Kilometer am nächsten - was nah genug ist, um seine Bewegung im Weltall zu überwachen, aber so weit entfernt, dass eine Kollision ausgeschlossen werden kann.

Für die Auswahl von Asteroiden als „erdnahe Objekte“, die überwacht werden müssen, gelten zwei Kriterien: Ein Abstand zur Erde von unter 7,5 Millionen Kilometer beim Vorbeiflug an unserem Planeten oder eine Größe über 150 Metern. Eins dieser beiden Kriterien erfüllen alle fünf der genannten Asteroiden. Deswegen werden sie im Beobachtungszentrum für erdnahe Objekte (CNEOS) der Nasa aufgelistet."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte marder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige