Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Grüne für Strom aus der Wüste

Grüne für Strom aus der Wüste

Archivmeldung vom 16.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Bundestagsabgeordnete Hans-Josef Fell, Fraktionssprecher für Energie und Technologie der Grünen, begrüßt den Vorstoß der Münchener Rück für eine Initiative zum Aufbau von Solarkraftwerken in der Sahara. "Wir müssen schnelle Wege finden, die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu verringern", sagte Fell dem Tagesspiegel.

"Das Desertec-Konzept ist ein wichtiger Baustein dazu." Fell hat eine parteiübergreifende Parlamentariergruppe initiiert, die politische Rahmenbedingungen für eine Umsetzung des Konzepts ausarbeiten möchte. Er plädiert für eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), um die gesetzlichen Einspeisevergütungen auch für Strom zu öffnen, der im Ausland erzeugt wird. "Mir ist es allemal lieber, Geld für den Ausbau einer Erneuerbaren Energiequelle auszugeben, als für den Bau einer neuen Gas- oder Ölpipeline", sagte Fell dem Tagesspiegel.

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rinden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige