Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt USA: Juli war heißester Monat aller Zeiten

USA: Juli war heißester Monat aller Zeiten

Archivmeldung vom 09.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Juli war der heißeste Monat in der Geschichte der USA seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahre 1895. Das teilte der US-Wetterdienst am Mittwoch mit. Im Durchschnitt betrug die Temperatur im Juli demnach 25,35 Grad Celsius. Damit lagen die Werte 1,85 Grad über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts.

Betroffen war vor allem der Mittlere Westen der USA: Städte wie Denver, Indianapolis und St. Louis vermeldeten neue Rekordwerte. Zuvor war der Juli des Jahres 1936 der wärmste Monat. Damals betrug der Durchschnittswert 25,2 Grad Celsius. Die Periode zwischen Januar und Juli dieses Jahres war ebenso die wärmste, die in den USA jemals gemessen wurde. In den ersten sieben Monaten haben die Wissenschaftler eine Durchschnittstemperatur von 13,55 Grad Celsius berechnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: