Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Eisbär Knut wird im Berliner Naturkundemuseum ausgestellt

Eisbär Knut wird im Berliner Naturkundemuseum ausgestellt

Archivmeldung vom 12.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Einsamer Knut Bild: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de
Einsamer Knut Bild: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Eisbär Knut, der vor zwei Jahren im Berliner Zoo gestorben war, soll ab diesem Wochenende im Naturkundemuseum der Stadt ausgestellt werden. Wie das Museum am Montag mitteilte, solle eine Dermoplastik des Tieres vom 16. Februar bis zum 15. März 2013 kostenfrei für alle Besucher im Foyer zu sehen sein. Für das Präparat wurde das echte Fell des Eisbären behandelt und über einen Kunststoffkörper gezogen.

Um den Ende 2006 geborenen Knut entwickelte sich ein großer Medienhype und er wurde schnell zum großen Besuchermagnet des Zoologischen Gartens in Berlin. 2011 stürzte der Eisbär infolge einer Gehirnentzündung in ein Wasserbecken seines Geheeges und ertrank.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte modus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige