Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Öl-Katastrophe: BP plant Verdopplung des Absaugvolumens

Öl-Katastrophe: BP plant Verdopplung des Absaugvolumens

Archivmeldung vom 26.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BP Logo
BP Logo

Der britische Öl-Konzern BP will in der kommenden Woche das Absaugvolumen im Katastrophengebiet im Golf von Mexiko verdoppeln. Ermöglicht werden soll dies durch ein zusätzliches Auffangschiff, hieß es vom Chef der Küstenwache, Thad Allen.

Täglich strömen derzeit zwischen 35.000 und 60.000 Barrel Öl in den Golf von Mexiko, bisher können davon rund 28.000 Barrel abgepumpt werden. Ende Juni sollen dann drei Schiffe rund 53.000 Barrel aufnehmen können, so Allen weiter. Damit wären rund 80 Prozent des täglich austretenden Öls aufgefangen. Gestört werden könnten die Rettungsmaßnahmen allerdings durch einen aufkommenden Tropensturm, der von der Westkaribik kommend über das Katastrophengebiet hinweg ziehen könnte. Ein solcher Sturm könne die Rettungsmaßnahmen bis zu zwei Wochen behindern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ewige in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige