Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Hund in Wertheim qualvoll verendet

Hund in Wertheim qualvoll verendet

Archivmeldung vom 23.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hunde sollten bei Hitze nicht im Auto bleiben. Bild: VIER PFOTEN
Hunde sollten bei Hitze nicht im Auto bleiben. Bild: VIER PFOTEN

Am Sonntagnachmittag endeckten Passanten in der Eichelgasse in Wertheim einen Dobermann, der allein im Auto zurückgelassen wurde. Nachdem der Autobesitzer ausfindig gemacht wurde, konnte der Hund befreit werden. Er starb jedoch noch in der selben Nacht an den Folgen der Überhitzung. Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN warnt: Bei Hitze dürfen Hunde keinesfalls längere Zeit alleine im Auto gelassen werden.

Autos können sich extrem schnell erhitzen. Selbst an weniger warmen Tagen, wird es im Inneren des Wagens sehr heiß. In kurzer Zeit kann die Temperatur im Inneren eines Autos mehr als das Doppelte der Außentemperatur erreichen. „Die Hunde sind dieser Hitze dann hilflos ausgeliefert und können dies alleine durch ihr Hecheln nicht mehr kompensieren“, erklärt Heimtierexpertin Birgitt Thiesmann von VIER PFOTEN. Versäumt man, bei ersten Anzeichen zu helfen, kann es sehr schnell zu einem Hitzeschock kommen.

Hundebesitzer sollten daher immer darauf achten, den Wagen im Schatten zu parken. Dabei muss auch berücksichtig werden, wie die Sonne wandert. Damit es zu keinem Hitzestau im Auto kommt, ist es wichtig das Auto möglichst optimal zu belüften, indem mindestens zwei Scheiben einen Spalt geöffnet werden, so dass es zu einem Durchzug kommen kann. Auch ein geöffnetes Dach und in Tierhandlungen erhältliche Abstandhalter zur Kofferraumbelüftung sind sehr hilfreich. Getönte Scheiben oder einfach ein im Fenster eingehängtes feuchtes Handtuch können zusätzlich Hitze abhalten. Außerdem sollte den Hunden jederzeit frisches Wasser zur Verfügung stehen.

„Im Sommer sollte man die Tiere allerdings niemals alleine im warmen Auto lassen. Schon fünf Minuten können für einen Hund tödlich sein“, betont Thiesmann abschließend.

Quelle: VIER PFOTEN

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geizen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen