Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Schweiz: Radioaktive Altlasten bei Bauarbeiten entdeckt

Schweiz: Radioaktive Altlasten bei Bauarbeiten entdeckt

Archivmeldung vom 02.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
DIN 4844-2 Warnzeichen D-W005 Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen (auch auf abschirmenden Behältern)(1)
DIN 4844-2 Warnzeichen D-W005 Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen (auch auf abschirmenden Behältern)(1)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei Bauarbeiten sind bereits im Jahr 2012 in der Schweiz nahe Biel radioaktive Substanzen entdeckt worden, ohne das die Bevölkerung über den Fund informiert wurde. Es sei eine Radioaktivität von 300 Mikrosievert pro Stunde gemessen worden, berichtet die "Zürcher Neue Zeitung". "Das ist ein hoher Wert, der die Grenzwerte übersteigt", sagte eine Beamtin des Bundesamtes für Gesundheit.

Nach dem Fund seien die Bauarbeiter mit Dosimetern ausgestattet worden, zudem sei im Zuge der Bauarbeitern abgetragenes Erdreich auf Strahlung überwacht worden. Warum jedoch die Bevölkerung nicht informiert wurde, blieb unklar. Die gefundenen Materialien sollen aus der Uhrenproduktion stammen, etwa zur Herstellung von Leuchtelementen auf Ziffernblättern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kracht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige