Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Ford stiftet Obstbäume für "essbare Stadt"

Ford stiftet Obstbäume für "essbare Stadt"

Archivmeldung vom 08.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/Ford-Werke GmbH"
Bild: "obs/Ford-Werke GmbH"

Der ehrenamtliche Einsatz der Ford Beschäftigten in Deutschland blieb auch 2018 auf sehr hohem Niveau. Auch wenn die Summe der freiwilligen Helfer im abgelaufenen Jahr mit 1.193 nicht ganz an das Vorjahr (1.300) heranreichte, übertraf die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden (18.538) jedoch deutlich den Vorjahreszeitraum (17.200). Auch liegen beide Zahlen deutlich über dem Durchschnitt der letzten 18 Jahre, seitdem der Kölner Automobilhersteller im Mai 2000 das Community Involvement-Programm ins Leben gerufen hat.

148 Projekte wurden 2018 in 18.538 Stunden realisiert. Die fast 1.200 Ford Beschäftigten ließen sich dazu mit bis zu zwei Tagen bezahlt von ihrer Arbeit freistellen, um sich dem Gemeinwohl zu widmen. Ergänzend flossen durch die gemeinnützige Ford Motor Company Stiftung - kurz Ford Fund genannt - noch 247.000 Euro an unterschiedliche soziale Träger. Davon entfielen insgesamt 63.000 Euro auf Projekte, die durch freiwilliges ehrenamtliches Engagement der Ford Beschäftigten umgesetzt wurden. Es wurden unter anderem Brachflächen veredelt, Blut gespendet, Mentoring-Programme an Schulen oder auch Verkehrssicherheitstraining mit Fahrradworkshops für Flüchtlinge durchgeführt.

Ein besonderes Projekt fand Geschmack an der "essbaren Stadt". In dem Kölner Stadtteil Kriel verwandelten zehn Ford Freiwillige gemeinsam mit Anwohnern einen öffentlichen Park in einen Obstgarten, stifteten und pflanzten zehn Obstbäume. Begeistert von der Aktion erweitert die Stadt Köln das Projekt demnächst noch mit einem Insektenhotel.

Eine andere Gruppe von Ford Ehrenamtlern begleitete eine Grundschulklasse in die so genannte Wasserschule Köln. Dort wurde eine Kläranlage besichtigt; Schüler konnten die Gewinnung und Reinigung von Trinkwasser selbst in Experimenten erfahren.

Seit Beginn der so genannten Community Involvement Initiative haben sich alleine in Deutschland rund 17.200 Ford Beschäftigte mit 2.248 Projekten engagiert, was sich auf insgesamt mehr als 263.500 Arbeitsstunden für das Gemeinwohl summiert.

Quelle: Ford-Werke GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige