Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Tag des Hundes: VIER PFOTEN warnt vor skrupellosem Welpenhandel

Tag des Hundes: VIER PFOTEN warnt vor skrupellosem Welpenhandel

Archivmeldung vom 08.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stoppt den Welpenhandel Grafik: VIER PFOTEN
Stoppt den Welpenhandel Grafik: VIER PFOTEN

Am 9. Juni feiern wir den Tag des Hundes. Aus diesem Anlass weist die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN auf das Elend vieler Welpen hin, die durch den illegalen Handel schwer traumatisiert sind und unter Krankheiten, Mangelernährung und fehlender medizinischer Versorgung leiden.

„Hunde haben in unserer Gesellschaft eine ganz besondere Bedeutung. Nicht umsonst gilt der Hund als bester Freund des Menschen“, berichtet die Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN, Dr. Martina Stephany. „Leider schlagen viele skrupellose Händler aus dieser Tierliebe eiskalt Profit“, so die Expertin.
In Massen und unter schlimmsten Zuständen „produziert“, werden die meist viel zu jungen und ungeimpften Hunde im Internet weit unter dem üblichen Verkaufspreisen angeboten. Mit falschen Angaben und gefakten Fotos wird tierlieben Menschen in den Anzeigen ein völlig falsches Bild vermittelt. Statt liebevoller Aufzucht und Familienanschluss haben die Hundebabys stattdessen oftmals eine leidvolle Odyssee hinter sich: Zu früh ihren ausgebeuteten Müttern entrissen, werden sie oft tagelang von Osteuropa auf illegalen Transporten durch Europa zu ihren Bestimmungsorten gekarrt. Oftmals ohne Wasser und Futter. Der Tod mancher Hunde wird dabei billigend in Kauf genommen. Schon nach kürzester Zeit bei ihren neuen Besitzern erkranken viele der Welpen und sterben qualvoll. Andere brauchen ihr Leben lang Medikamente. Die Arztkosten, die auf die ahnungslosen Käufer zukommen, liegen schon nach kurzer Zeit weit über dem Preis für einen Hund von einem verantwortungsvollen Züchter. Nicht selten landen die armen Vierbeiner deshalb im Tierheim, wie auch ihre Artgenossen, die durch das Erlebte verhaltensauffällig wurden.

VIER PFOTEN führt eine internationale Kampagne gegen diese Grausamkeiten durch. Durch Aufklärung der Bevölkerung sowie politische Forderungen soll damit unseriösen Züchtern und Händlern das Handwerk gelegt werden. Auch RTL-Rechtsanwalt Posch unterstützt VIER PFOTEN mit dem gemeinsamen Buch „Die Welpenmafia“, in dem detaillierte Informationen und Tipps gegeben werden.

„Jeder Einzelne kann etwas tun: nicht das süße Hundebaby auf einem ausländischen Wochenmarkt kaufen und keine vermeintliche „Rettungsaktion“ eines „armen“ Welpen starten. Die Hundehändler spekulieren auf das Mitgefühl der ahnungslosen Bürger“, so Stephany.

Quelle: VIER PFOTEN

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte paffer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige