Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Robuster und schöner? "Märchen" über Maikätzchen

Robuster und schöner? "Märchen" über Maikätzchen

Archivmeldung vom 08.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Gerade sind zum ersten Mal die kleinen Katzenaugen aufgegangen, eben noch hat die Katzenmutter ihre Kinder gesäugt, da sind die kleinen Samtpfoten auch schon wieder flügge.

Nach ca. 12 Wochen sind kleine Katzen alt genug, um in ihr neues Zuhause zu ziehen. Dabei sind Maikätzchen besonders beliebt. Angeblich sind sie robuster und hübscher als ihre Artgenossen, denn "nur Maikätzchen sind Gedeihkätzchen" sagt der Volksmund.

Roberte Mazuel, Züchterin preisgekrönter Bengalkatzen, sieht das etwas anders. "Das Vorurteil stammt noch aus Zeiten, in denen die überwiegende Zahl der Katzen ohne menschlichen Schutz und Fürsorge auskommen musste. Die Nachkommen hatten einfach bessere Überlebenschancen, wenn sie in der warmen Jahreszeit von der Katzenmutter aufgezogen werden konnten."

Spätestens ab den ersten Maiwochen gab es mehr Beute zu machen als in den kalten Wintermonaten. Die Mutter konnte so ihre Kleinen leichter versorgen und die Kätzchen hatten mehr Gelegenheit, den Beutefang einzuüben. Zudem mussten Maikätzchen weniger unter Frost, Kälte und schlechtem Wetter leiden als ihre im Herbst geborenen Artgenossen.

"Die kleinen Wilden vom Mai hatten etwas bessere Startbedingungen", sagt Roberte Mazuel: "Katzen und Kätzchen, die heute überwiegend in liebevoller menschlicher Obhut leben, gedeihen völlig unabhängig von der Jahreszeit. Meine Novemberkätzchen zum Beispiel haben sich allesamt zu Prachtexemplaren entwickelt", widerlegt Mazuel das "Märchen" von den Maikätzchen.

Quelle: Pressemitteilung IVH

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keucht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen