Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Australien erstmals seit 35 Jahre mit Schnee bedeckt

Australien erstmals seit 35 Jahre mit Schnee bedeckt

Archivmeldung vom 13.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Im Südosten Australiens ist erstmals seit fast 35 Jahren Schnee gefallen. Ein antarktischer Polarwirbel hat den Kontinent erreicht und eisige Temperaturen, Schneefälle und Stürme mit sich gebracht. Darüber schreibt die Zeitung „The Guardian“ unter Verweis auf den Chefmeteorologen des nationalen Büros für Hydrometeorologie, Deane Stewart.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Wie es heißt, wurde der Schnee am vergangenen Wochenende in den Staaten Victoria, New South Wales im Südosten des Landes gemeldet. Zudem sei der Schneeeinbruch mit Windböen von bis zu 120 km/h begleitet worden.

​Indes berichtete „The Weather Channel“ von einem Toten und zwei Verletzten beim Umstürzen eines Baumes in Queensland. Die Notdienste im Staat New South Wales hätten am Wochenende mehr als 1.160 Anrufe wegen des Unwetters registriert.

​Schnee war zuletzt im Südosten Australiens im Jahr 1985 gefallen. Damals hatte der Schnee Goulburn, eine Stadt im Bundesstaat New South Wales, bedeckt.

​In den kommenden Tagen drohen laut dem australische Medienunternehmen „News Corp Australia“ den Bundesstaaten Queensland, Victoria, und New South Wales weitere Schneefälle. Die Behörden raten den Einwohnern, aufs Autofahren zu verzichten und sichere Parkplätze auszuwählen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige: