Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Forscher wollen mit 3D-Bildern Ausmaß von Ölpest bestimmen

Forscher wollen mit 3D-Bildern Ausmaß von Ölpest bestimmen

Archivmeldung vom 17.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: NASA
Bild: NASA

US-Forscher wollen mit einem speziellen Unterwasserroboter 3D-Aufnahmen von der Ölpest im Golf von Mexiko machen. Das Gerät namens "Sentry" ist gestern mit dem Schiff "Endeavour" von der Nationalen US-Wissenschaftsstiftung in den Golf gebracht worden.

Dort soll der Roboter ins Wasser gelassen werden und dreidimensionale Bilder von dem noch immer aus der defekten Bohrleitung austretenden Öl machen. Die Forscher hoffen, so die genaue Menge und damit das ganze Ausmaß der Ölkatastrophe bestimmen zu können. Gleichzeitig könne "Sentry" analysieren, wie dicht die Ölwolke im Golf von Mexiko ist. Die Forscher haben zehn Tage für die Untersuchungen angesetzt. Mit den Ergebnissen soll die Katastrophe effektiver bekämpft werden können.

BP setzt Dividenden-Auszahlung bis Ende des Jahres aus

BP-Vorstandsvorsitzender Carl-Henric Svanberg hat heute bekannt gegeben, dass BP in diesem Jahr keine Dividenden an die Aktionäre des Ölkonzerns mehr auszahlen wird. Bereits am Freitag letzter Woche hatte es Überlegungen in diese Richtung gegeben. Der Ölkonzern steht durch die Forderungen der US-Regierung massiv unter Druck, das Geld für die Schadensbekämpfung der Öl-Katastrophe einzusetzen. US-Präsident Barack Obama stellte heute bereits einen 100-Millionen-US-Dollar-Fonds für die betroffene Golfregion in Aussicht. BP hat sich außerdem bereit erklärt, 20 Milliarden-Dollar in einen Entschädigungsfond einzuzahlen. Die Anleger von BP mussten in den letzten Wochen bereits einen erheblichen Rückgang des BP-Börsenwertes hinnehmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rufen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige