Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Temperaturen gehen nach oben

Deutschlandwetter: Temperaturen gehen nach oben

Archivmeldung vom 22.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Die milde Luft flutet in den nächsten Tagen das ganze Land. Verbreitet sind dann zweistellige Höchstwerte drin. Im Südwesten steigt durch das Tauwetter die Hochwassergefahr. Von oben kommt in Form von Regen aber zum Glück nicht mehr viel nach.

Am Dienstag lässt der Regen von den Alpen bis nach Sachsen nach. Am Nachmittag ist es dort meist trocken. Von Köln bis Hamburg wird es zum Abend bei einem frischen Wind hingegen schon wieder nass. Die Höchstwerte erreichen 3 Grad an der Oder und bis zu 8 Grad entlang des Rheins. Dort steigen mit dem Tauwetter die Wasserstände der Flüsse weiter an.

Am Mittwoch wird es mit Spitzenwerten zwischen 10 Grad in Mecklenburg-Vorpommern und bis zu 14 Grad am Oberrhein fast vorfrühlingshaft mild. Von München bis Berlin wechseln sich Sonne und Wolken ab. Dazu bleibt es trocken. In der Nordwesthälfte ist der Himmel hingegen meist grau. Es regnet aber nur wenig, am ehesten noch in Richtung Nordsee.

An den Folgetagen zieht aus Nordwesten wieder Regen auf. Dieser breitet sich Richtung Wochenende bis zu den Alpen aus und hat eine leichte Abkühlung im Gepäck.

Am Wochenende schneit es wohl am Alpenrand noch etwas. Ansonsten bleibt es meist trocken. Im Norden zieht allerdings rasch wieder Regen auf. Dieser kündigt für die letzten Januartage dann wohl abermals milde Atlantikluft an. Bis in die Hochlagen der Mittelgebirge herrscht erneut Tauwetter. Immerhin könnte ein Hoch vor allem im Süden für ein paar meist trockene Tage am Stück sorgen. Von Winterwetter mit Schnee und Kälte bis ins Flachland ist weiterhin keine Spur.

Quelle: WetterOnline

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige