Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Seit drei Jahren stärkste Sonneneruption registriert

Seit drei Jahren stärkste Sonneneruption registriert

Archivmeldung vom 01.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Sonnenaktivität
Sonnenaktivität

Bild:pixabay

Auf der Sonne ist am vergangenen Sonntag die stärkste Eruption der letzten drei Jahre registriert worden. Das teilte das Observatorium der Röntgen-Astronomie der Sonne der Russischen Akademie der Wissenschaften am Montag mit.

Weiter heißt es dazu auf der deutschen Webseite des russischen online Magazins "Sputnik": "„Die Eruption hatte die Stärke M4,4 auf der fünfstufigen Skala. Höher als M ist nur die Eruptionsklasse X. Zuletzt war eine solche Eruption im Herbst 2017 nachgewiesen worden“, hieß es.

Eruption auf unsichtbarer Seite der Sonne

Die Röntgenstrahlung der Sonne wird mit im erdnahen Raum stationierten Spezialgeräten gemessen.

Wissenschaftler vermuten, dass die jüngste Eruption deutlich stärker war als M4,4: Sie habe sich auf der nicht sichtbaren Seite der Sonne ereignet. Strahlung und Plasma seien in einer Entfernung von Millionen Kilometern an der Erde vorbeigerast. Es sei nicht auszuschließen, dass die Eruption zur X-Klasse gehöre.

„Etwa in einer Woche dürfte der Eruptionsort von der Erde aus sichtbar werden. Aber es ist nicht bekannt, ob unser Stern zu dieser Zeit ebenso aktiv bleibt wie am Sonntag“, hieß es. "

Quelle: Sputnik (Deutschland)


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte werben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige