Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Wasserwirtschaft gibt Entwarnung: Trotz Hitze kein Wassermangel

Wasserwirtschaft gibt Entwarnung: Trotz Hitze kein Wassermangel

Archivmeldung vom 31.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: piu700 / pixelio.de
Bild: piu700 / pixelio.de

Trotz der Hitzerekorde in diesem Sommer kommen auf Deutschland nach Angaben der Wasserwirtschaft keine Engpässe bei der Wasserversorgung zu. "Wegen der regenreichen Winter- und Frühjahrsmonate liegen die Grundwasserstände zumeist auf einem guten Niveau, auch die Trinkwasser-Talsperren sind gut gefüllt", sagte Martin Weyand, Hauptgeschäftsführer Wasser/Abwasser des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Es gibt daher keine Wassermangel-Situation in Deutschland", sagte Weyand. "Niemand muss auf eine kühlende Dusche oder ein kühlendes Bad verzichten", sagte Weyand. Vereinzelt könne es allerdings vorkommen, dass die örtliche Kapazität der Trinkwasseraufbereitungsanlagen oder des Wasser-Leitungsnetzes nicht immer vollständig für die stark angestiegene Wassernachfrage ausreiche. Erforderlich seien "neue Konzepte zur Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen". Vorbild könnten etwa israelische Bewässerungsstrategien sein, wo durch Tröpfchenbewässerungssysteme nur geringe Wassermengen verdunsten.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte passte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige