Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Sachsen-Anhalt will Bau von Windrädern und Solaranlagen erleichtern

Sachsen-Anhalt will Bau von Windrädern und Solaranlagen erleichtern

Archivmeldung vom 11.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Sachsen-Anhalt
Wappen von Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt soll der Bau von Windrädern und Solaranlagen erleichtert werden. Geplant ist deswegen eine Änderung der Landesbauordnung, wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet. Bauminister Thomas Webel (CDU) will den Gesetzentwurf am morgigen Dienstag seinen Kabinettskollegen vorlegen. Nach Informationen der Zeitung ist es Webels Ziel, dass das Gesetz im September dieses Jahres in Kraft tritt.

Vor allem die Windkraft, die mit gut 72 Prozent Anteil das Gros der Gesamtproduktion von regenerativer Energie im Land ausmacht, könnte vom neuen Gesetz profitieren. Denn die Zahl der derzeit über 2.200 Windkraftanlagen könnte damit theoretisch verdoppelt werden, ohne das neue Windparks ausgewiesen werden müssten. Denn laut Gesetzentwurf soll der Abstand zwischen zwei Anlagen auf 40 Prozent des bisherigen Wertes gesenkt werden. Das heißt: Wenn eine Anlage inklusive Flügel 100 Meter hoch ist, kann derzeit das nächste Windrad erst in 100 Meter Entfernung errichtet werden. Der Abstand soll auf 40 Meter schrumpfen, so dass zwischen zwei bestehenden Anlagen eine dritte installiert werden könnte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neigte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige