Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Gießener Zeitung: "Chemtrails die Ungefahr aus dem Himmel"

Gießener Zeitung: "Chemtrails die Ungefahr aus dem Himmel"

Archivmeldung vom 05.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Chemtrails am Himmel über Bergedorf bei Hamburg im Jahr 2015
Chemtrails am Himmel über Bergedorf bei Hamburg im Jahr 2015

Bild: Jess Anke

"Weltweit erkranken und/oder sterben immer mehr Menschen aufgrund einer bis dato noch nicht bekannten "Chronischen obstruktiven Lungenerkrankung" (COPD), was mit hoher Wahrscheinlichkeit daran liegt, dass seit vielen Jahren im globalen Maßstab hoch gesundheitsschädliche Nanopartikel versprüht werden, um künstliche Wolken zu bilden (sog." Chemtrails")", schreibt die Bürgerinitiative Sauberer Himmel aktuell auf ihrer Webseite.

Chemtrails am Himmel über Bergedorf bei Hamburg im Jahr 2015
Chemtrails am Himmel über Bergedorf bei Hamburg im Jahr 2015

Bild: Jess Anke

Weiter liest man hierzu bei der Bürgerinitiative: "Lesen Sie hierzu bitte unbedingt: Die schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen des Chemtrail-Programms haben jetzt offiziell einen Namen: "COPD, die unbekannte Volkskrankheit"

Und dennoch machen sich die Massenmedien über dieses Thema nahezu täglich lustig, ohne auch nur einmal richtig recherchiert zu haben. Die Gießener Zeitung sprach im Zusammenhang mit den Chemtrails jüngst sogar von einer "Ungefahr aus dem Himmel", "skeptisch betrachtet" versteht sich. Lesen Sie selbst [hier].

So eine Behauptung zeigt, dass es sich bei dieser Art von Journalismus nur um billige Propaganda der Technokraten handelt. Aber nicht nur das: Mit einer derartig verkürzten Betrachtungsweise gehen die Massenmedien fahrlässig mit der Gesundheit der Menschen um. Denn auch wenn Sie nicht an Chemtrails glauben sollten. Unsere Luft ist definitiv extrem stark mit Aluminium verunreinigt. Sie atmen es täglich ein, wie inzwischen weit über 100 Regenwasseruntersuchungen gezeigt haben und auch zahlreiche Untersuchungen von Initiativen in den anderen Erdteilen es bestätigen:

Lesen Sie hierzu auch: Aluminiumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Diese eindeutigen Laborergebnisse hatten uns wirklich geschockt. Die Luft ist voller Aluminium! Dieser Umstand kann überhaupt nicht wegdiskutiert werden. Die Medien und Behörden gehen diesem gesicherten Umstand daher auch ganz bewusst aus dem Weg.

Denn das Umweltbundesamt zum Beispiel wird uns davor nicht schützen: Umweltbundesamt "darf" Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen!

Obwohl medizinische Untersuchungen die außergewöhnlich hohe Belastung des menschlichen Organismus mit Aluminium und vor allem auch mit Barium bestätigen.

Sehen Sie hierzu auch: Bariumgehalt in Regenwasser - Ein Blick auf Deutschland

Desto wichtiger ist daher, dass Sie Ihren Körper regelmäßig auf natürliche Art und Weise entgiften

Lesen Sie hierzu: Entgiften mit dem Urgestein Zeolith

Apropos Gießener Zeitung und der angeblichen "Ungefahr": Unter Bezugnahme auf das Deutsche Ärzteblatt wird berichet, dass Aluminium womöglich das Risiko von Alzheimer-Erkrankungen erhöht. Lesen Sie mehr [hier]. Den entsprechenden Beitrag des Deutschen Ärzteblattes finden Sie [hier] oder als Original-Dokument in pdf-Format [hier].

Auch mit Krebs wird Aluminium in Verbindung gebracht:

Wissenschaftler fordern das Versprühen von Aluminium - doch fördert Aluminium Brustkrebs?

Lesen Sie hierzu auch:

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Häufigkeit der Metalle in Regenwasser)

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Konzentrationen der Metalle in Regenwasser)

Aluminiumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Aluminiumgehalt in Regenwasser - Ein Blick auf Deutschland

Auffallend hohe Aluminiumwerte in Böden, Grund- und Quellwasser

Studie beweist: Aluminium fördert Alzheimer-Erkrankungen

Appell des Neurochirurgen Dr. Russell B. Blaylock

Monsanto’s “Roundup” und Aluminium: Eine teuflische Kombination?

Prominenter Arzt Dr. Ruediger Dahlke spricht über Chemtrails

Immer mehr Ärzte sprechen offen über Chemtrails und deren Folgen für die Gesundheit

USA: Piloten, Ärzte und Wissenschaftler bestätigen Chemtrails

Alles Gründe, um sich vehement für eine sofortige Beendigung des "Chemtrail-Programms" stark zu machen bzw. die Menschen darüber aufzuklären, d.h. sich aktiv für einen sauberen und blauen Himmel und ein natürliches Wetter und Klima einzusetzen.

Hier geht es zu unserem kosetnlosen Info-Material."

Quelle: Sauberer Himmel