Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Umweltexpertin Herold: Energieunternehmen profitieren vom Kohleausstieg

Umweltexpertin Herold: Energieunternehmen profitieren vom Kohleausstieg

Archivmeldung vom 23.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Geldberg
Geldberg

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Geschäftsführerin des Freiburger Ökoinstitus, Anke Herold, hat den Kompromiss zwischen Bund, Ländern und Energiekonzernen kritisiert. "Das neue Jahr startet leider wie das alte aufhörte: Es bleibt bei Scheinlösungen, die die Klimakrise eher verschärfen", schreibt die Geologin in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland".

Deutschland werde vermutlich das einzige Land in der Europäischen Union sein, das in einem Kohleausstiegsgesetz regelt, dass ein neues Kohlekraftwerk ans Netz geht. "Datteln 4 soll nun doch in Betrieb gehen, auch das hatte die Kohlekommission ausgeschlossen", so Herold. Für sie werden die Energieunternehmen am Ende vom Kohleausstieg profitieren - "für das Klima kommt er zu spät".

Quelle: neues deutschland (ots)


Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dackel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige