Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Katrin Müller-Hohenstein über junges Aussehen im TV: "Wir sind nicht bei einer Miss-Wahl"

Katrin Müller-Hohenstein über junges Aussehen im TV: "Wir sind nicht bei einer Miss-Wahl"

Archivmeldung vom 17.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katrin Müller-Hohenstein (2016)
Katrin Müller-Hohenstein (2016)

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Sie ist die bekannteste Sport-Moderatorin im deutschen Fernsehen. Bei der Europameisterschaft berichtet Katrin Müller-Hohenstein fürs ZDF vom deutschen Quartier in Évian-les-Bains.

In der Programmzeitschrift auf einen Blick redet die 50-Jährige jetzt Klartext über den Druck, den Frauen im Medienbereich spüren, möglichst jung auszusehen. "Natürlich ist TV ein optisches Medium. Aber ich glaube, die Fernsehstationen sind gut beraten, wenn Inhalt immer noch an erster Stelle steht. Schließlich sind wir nicht bei einer Miss-Wahl." Auch zum Thema Schönheits-Operationen bezieht sie Stellung: "Mag sein, dass es Menschen gibt, die den Druck spüren, sich Schönheitsbehandlungen zu unterziehen. Ich nicht."

Quelle: Bauer Media Group, auf einen Blick (ots)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige