Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Deutsche Filmbranche erwartet Umsatzschub

Deutsche Filmbranche erwartet Umsatzschub

Archivmeldung vom 03.02.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der seit dem 1. Januar 2007 zur Verfügung stehende Filmförderfonds der Bundesregierung wird der deutschen Filmbranche einen Umsatzschub geben. "Ich schätze, dass im Schnitt 40 zusätzliche Filme mit Budgets zwischen vier und acht Millionen Euro pro Jahr in Deutschland realisiert werden können", sagte David Groenwold, Vorstandsmitglied der Odeon Film AG und Filmfondsinitiator, dem Tagesspiegel am Sonntag.

Der zunächst auf drei Jahre angelegte, 180 Millionen Euro schwere Förderfonds werde ein Produktionsvolumen von insgesamt 300 bis 400 Millionen Euro pro Jahr anstoßen. Der Fonds erstattet bis zu 20 Prozent der in Deutschland entstehenden Kosten, wenn mindestens ein Viertel des Produktionsbudgets in Deutschland ausgegeben wird.

Auch für internationale Filmproduzenten ist der Standort wieder attraktiv. "Die Großen werden kommen", sagte Georgia Tornow, Vorsitzende der Produzenten-Lobby Film20, dem Tagesspiegel am Sonntag. "Das ist ein Signal für ausländische Produzenten: Kommt nach Deutschland!"

Einen ersten Ansiedlungserfolg meldet Studio Babelsberg: "Wir haben zwei US-Studios mit großen Kinofilmproduktionen für Babelsberg gewonnen, die ohne das neue Modell nicht gekommen wären", sagte Studiochef Carl Woebcken dem Tagesspiegel am Sonntag. Beide Großprojekte sollen 2007 die Babelsberger Hallen zu 70 Prozent auslasten. "15 bis 20 Millionen Euro der Budgets bleiben in Babelsberg hängen."

Quelle: Pressemitteilung Der Tagesspiegel

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krebs in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige