Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien US-Musiker R. Kelly wird wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

US-Musiker R. Kelly wird wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Archivmeldung vom 23.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
R. Kelly, 2007, Archivbild
R. Kelly, 2007, Archivbild

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der US-Musiker R. Kelly wird im US-Bundesstaat Illinois wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt. Das berichteten US-Medien am Freitag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Chicago. Es soll um zehn Fälle gehen.

Seit Jahren gibt es Berichte über Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Kindern, die jedoch gegen außergerichtliche Geldzahlungen Kellys nicht weiterverfolgt wurden. "After 25 years of serial sexual abuse and assault of underage girls, the day of reckoning for R Kelly has arrived", schrieb der US-Anwalt Michael Avenatti am Freitag auf Twitter.

Kelly ist neben seinen internationalen Solo-Hits wie "I Believe I Can Fly" auch bekannt für Kollaborationen, Kompositionen und Produktionen für Künstler wie Michael Jackson, Whitney Houston, Mariah Carey, Céline Dion, Britney Spears, Aaliyah sowie in den letzten Jahren auch für Kanye West, Justin Bieber und Lady Gaga. In den 2000er-Jahren war Kelly nach Timbaland der Songwriter mit den meisten Platzierungen in den US-Singlecharts. Mit weltweit mehr als 150 Millionen verkauften Tonträgern gilt er als einer der erfolgreichsten Musikinterpreten der Gegenwart.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: