Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Lieberberg verteidigt Getränkeverbot und kündigt vollständige Überachung aller Besucher bei Rock am Ring an

Lieberberg verteidigt Getränkeverbot und kündigt vollständige Überachung aller Besucher bei Rock am Ring an

Archivmeldung vom 30.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Rock am Ring ist ein von Marek Lieberberg veranstaltetes Musikfestival, das von 1985 bis 2014 auf dem Nürburgring in der Nähe der Stadt Adenau in der Eifel stattfand.
Rock am Ring ist ein von Marek Lieberberg veranstaltetes Musikfestival, das von 1985 bis 2014 auf dem Nürburgring in der Nähe der Stadt Adenau in der Eifel stattfand.

Foto: Achim Raschka
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Konzertveranstalter Marek Lieberberg hat trotz Kritik von Fans das Getränkeverbot bei Rock am Ring verteidigt. "Mir geht es ausschließlich um die Sicherheit der Besucher und die Effektivität der Kontrollen", erklärte Lieberberg im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Erlaubt seien nur faltbare Getränkeflaschen mit einem Volumen von höchsten einem halben Liter. Sie dürften leer mitgebracht werden und auf dem Gelände kostenlos mit Trinkwasser gefüllt werden. Nach dem Anschlag von Manchester seien die Sicherheitsvorkehrungen erhöht worden.

"Gemeinsam mit den Einsatzkräften führen wir zudem eine Art Profiling durch, bei dem wir beispielsweise verdächtiges Verhalten und Bewegungen einzelner Besucher besonders in Augenschein nehmen", kündigte Lieberberg an. Die Besucher sollten gegenseitig auf sich achten und Verdächtiges melden. "Lieber einmal zu viel Ordner oder Polizei ansprechen als einmal zu wenig."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lachte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige