Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Südafrika: Unmut über Vuvuzela-Tröten bei TV-Zuschauern

Südafrika: Unmut über Vuvuzela-Tröten bei TV-Zuschauern

Archivmeldung vom 12.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ein Vuvuzela-Bläser. Bild: flowcomm
Ein Vuvuzela-Bläser. Bild: flowcomm

Bei Fußballfans regt sich Unmut über das laute Tröten während der ersten beiden WM-Spiele in Südafrika. Auf Internetplattformen wie Facebook oder Twitter waren am Freitagabend tausende Kommentare zu lesen, die sich über das monotone Geräusch der traditionellen Vuvuzelas ereifern.

"Wenn man wirklich drauf achtet, dann nerven diesen Tröten enorm" hieß es von einem Nutzer, "Wo gibt es eine Petition um diese Tröten zu verbieten? - Ich unterschreibe!", hieß es an anderer Stelle. ARD-Fußballexperte Günter Netzer hingegen sagte, man müsse das Geräusch akzeptieren. Sowohl beim Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko als auch beim zweiten WM-Spiel zwischen Uruguay und Frankreich waren in der TV-Übertragung permanent tausende Vuvuzelas der Stadionbesucher wie bei einem Grundrauschen zu hören.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. rer. nat. Uwe Häcker
Toxikologe: Maskenwahrsinn durch Studien widerlegt
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte machen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen