Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Musik hilft Mischa Barton bei schlechter Laune

Musik hilft Mischa Barton bei schlechter Laune

Archivmeldung vom 24.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Mischa Barton in London (2006)
Mischa Barton in London (2006)

Foto: Absinthe
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Musik hilft der Schauspielerin Mischa Barton, wenn sie mal wieder unter schlechter Laune leidet. "Musik ist extrem wichtig für mich. Ich spiele viele Instrumente, das ist ein gutes Ventil", sagte die 27-Jährige dem britischen Magazin "Grazia".

Aber sie sei ebenso für menschliche Unterstützung dankbar, wenn ihre Stimmung weniger gut ist. Menschen zu haben, die einen lieben, sei wichtiger als das, was die Öffentlichkeit über einen berichte, so Barton. Sie sei in den vergangenen Jahren relativ stark geblieben, weil sie tolle Leute um sich hatte. Und sie glaube, ihre schlimmsten Probleme lägen mittlerweile hinter ihr. Sie habe nun wieder eine positive Einstellung zum Leben.

Barton war 2007 in Hollywood wegen Alkohol am Steuer und Drogenbesitzes verhaftet worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gehupt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige