Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Fotograf Alois Endl: Er verbindet Arbeiten und Reisen – ungeimpft

Fotograf Alois Endl: Er verbindet Arbeiten und Reisen – ungeimpft

Archivmeldung vom 23.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Bildmontage: / Alois Endl; Fahne / Freepik / WB / Eigenes Werk
Bild: Bildmontage: / Alois Endl; Fahne / Freepik / WB / Eigenes Werk

Reisen ist derzeit für viele mit Unsicherheit verbunden. Als Fotograf ist Alois Endl nicht nur in Österreich unterwegs. Er sieht auch im Ausland viele schöne Plätze und bringt sie mit seinen stimmungsvollen Fotos den Betrachtern näher. Mit exklusiven Foto-Shootings in Dubai bietet der Linzer unvergessliche Momente an. Wochenblick wollte wissen, wie der ungeimpfte Fotograf in Zeiten des Corona-Wahnsinns die Welt bereist.

Weiter berichtet das Magazin: "Keine Einschränkungen in der arabischen Sonne

Im Oktober 2021 war Alois Endl für vier Tage in Dubai. Mit Einschränkungen hätte er nicht zu kämpfen gehabt. Lediglich für den Flug habe er einen PCR-Test benötigt. Auch maskenlos sei er die gesamten vier Tage in Dubai unterwegs gewesen, erzählt der Oberösterreicher: „Ich wurde nie auf meine fehlende Maske angesprochen. Nur einmal im Wolkenkratzer Burj Khalifa. Da ging ich essen. Securities wiesen mich beim Eingang höflich auf die Maskenpflicht hin. Ich zeigte ihnen mein Attest, sie holten den Chef. Er fragte mich, ob er es fotografieren könnte, um es an seine Mitarbeiter weiterzugeben.“ Die restlichen Tage habe man Endl in dem Restaurant nie wieder auf die fehlende Maske angesprochen. Jeder Mitarbeiter sei informiert gewesen: „Sie waren alle ausgesprochen höflich und zuvorkommend. So würde man es sich bei uns auch wünschen. Es war total entspannt.“, stellt der Linzer fest.

Foto-Shootings in Dubai

Letzten Herbst sei Endl die Idee gekommen, Menschen in der Lifestyle-Metropole Dubai zu fotografieren. Die Hauptstadt des Emirats Dubai zeichne sich durch Luxus und Lifestyle aus. Durch sein geschultes Auge setzt er seine Fotomodelle in der Küstenstadt gekonnt in Szene. „Sei du der strahlende Mittelpunkt des Tages!“, versteht es der 60-Jährige durch seine einfühlsame Art, jedem die Scheu vor der Kamera zu nehmen. Wenn bei uns Winter ist, gäbe es keinen besseren Ort als Dubai, um traumhaft schöne und vor allem besondere Bilder zu schießen.

Dieses Geschäftsmodell möchte er weiter ausbauen und für den kommenden Winter mehr Kunden generieren. Das Angebot für Shootings in Dubai besteht von November bis März, in den anderen Monaten würden sich Wien, Paris, London, Berlin genauso anbieten für Lifestyle-Fotos. Der sympathische Fotograf setzt Menschen perfekt in Szene und sagt selbst, dass er nun in seinem Leben dort angekommen ist, wo er sein ganzes Leben lang sein wollte. „Ich lebe meine Begeisterung, ich lebe meine Kunst, ich tue, was ich liebe und ich liebe, was ich tue!“

In Dubai sicherer als daheim

Um sein Projekt in Dubai zu bewerben, verloste Alois Endl Foto-Shootings in Dubai. Die Gewinnerin des letzten Dubai-Shootings musste ihre Reise aber leider ohne ihren Fotografen antreten. Er war krankheitsbedingt ausgefallen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben – der Gewinn werde jedenfalls nachgeholt. Für Ramona W. war es ihre erste Reise in ein arabisches Land, wie sie erzählt: „Ich trat meine Reise nach Dubai Mitte März an. Eine ganze Woche hatte ich Gelegenheit, mir Dubai anzusehen. Auch einen Ausflug in die Wüste machte ich. Es war einfach traumhaft.“

Lediglich für den Flug habe die 38-jährige Linzerin einen aktuellen PCR-Test benötigt, wie sie sagt: „Diesen PCR-Test musste ich nur am Flughafen vor dem Abflug vorzeigen. Danach fragte mich niemand mehr danach. Der Urlaub war völlig entspannt. Ich bin abends essen gegangen, machte Ausflüge und genoss das Leben! Lediglich bei der Expo-Ausstellung gab es Einlassbeschränkungen. Da ich seit Jänner genesen bin, wies ich den Ausdruck über meinen Genesenen-Status vor. Damit war die Sache auch erledigt.“

Ramona W. beschreibt Dubai selbst nicht nur als wunderschöne, sondern auch als sichere Stadt. Sie habe sich abends noch nie so sicher gefühlt, sagt sie: „Da ich noch nie in einem arabischen Land war, hatte ich anfangs etwas Bedenken, abends alleine unterwegs zu sein. Diese Bedenken waren absolut umsonst. Ich war abends sogar in Parks spazieren. Ich fühlte mich sicherer als bei uns daheim am Linzer Hauptbahnhof!“

Keine Unsicherheit bei Reisen

Der Arbeitsalltag hat uns alle fest im Griff. Jetzt kommt bald der Sommer und die Urlaubszeit rückt an. Noch vor drei Jahren waren Reisen selbstverständlich und man hätte keinen Gedanken an Beschränkungen oder Verbote verschwendet. Seit zwei Jahren ist alles anders, der Maßnahmenterror greift um sich. Meldungen von Einreisebeschränkungen, Test- und Impfpflichten verunsichern viele von uns. Soll man es wagen, einen Urlaub zu buchen oder bleibt man lieber doch zu Hause?

Dass die Unsicherheit gar nicht nötig ist, weiß der begeisterte Fotograf Alois Endl. Für seine Foto-Shootings ist er eben nicht nur in Österreich unterwegs – eine Covid-Injektion komme für ihn aber keinesfalls in Frage. Seine Reisen müssen auch ohne Injektion machbar sein, wie er sagt: „Es war bisher noch nie ein Problem, dass ich keine Corona-Impfung habe. Ich lasse mich nicht impfen. Das bleibt auch so!“ Im Sommer 2020 war Alois Endl in Griechenland, wo er maskenlos durch den Urlaub kam.

Letztes Jahr verschlugen ihn Fotoreisen nach Italien, Deutschland und eben auch Dubai. Auch wenn der passionierte Fotograf am liebsten Menschen vor der Kamera hat, beherrscht er das Genre der Landschaftsfotografie und die Fotografie der Architektur ebenso perfekt. Weder nach Italien noch nach Deutschland sei er jemals kontrolliert worden, erzählt der Linzer: „Das ist echt spannend. Ich hatte bisher keine einzige Fahrzeugkontrolle an der Grenze. Aus- und Einreisen waren immer problemlos möglich!“

Mehr über das Fotografie-Angebot von Alois Endl finden Sie auf seiner Homepage www.aloisendl.net."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zulage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige