Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Marijke Amado: "Auch ich wurde Opfer häuslicher Gewalt"

Marijke Amado: "Auch ich wurde Opfer häuslicher Gewalt"

Archivmeldung vom 29.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
GALA Cover 23/2020 (EVT: 28. Mai 2020).  Bild: "obs/Gruner+Jahr, Gala"
GALA Cover 23/2020 (EVT: 28. Mai 2020). Bild: "obs/Gruner+Jahr, Gala"

Offene Worte von Entertainerin Marijke Amado, 66: "Ich musste häusliche Gewalt zweimal erfahren", sagt sie im Interview mit GALA (Heft 23/2020). "Das erste Mal vor etwa 30, das zweite Mal vor 15 Jahren. Beim ersten Mal war es so gravierend, dass ich ins Krankenhaus musste.

Doch das Schlimmste waren nicht die körperlichen Schmerzen, sondern die seelischen." Warum sie gerade jetzt mit dem Thema in die Öffentlichkeit geht? "Durch Corona mussten wir alle zu Hause bleiben, doch das eigene Heim kann ein gefährlicher Ort sein. Ich finde es wichtig, dass bekannte Persönlichkeiten nun sagen: Auch wir haben häusliche Gewalt erlebt, und wir wollen euch, den Opfern, Mut machen, euer Leben in die Hand zu nehmen."

Quelle: Gruner+Jahr, Gala (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte marmor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige