Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Jorge González: "Was die Medien toll finden, findet die Gay-Szene auf einmal blöd"

Jorge González: "Was die Medien toll finden, findet die Gay-Szene auf einmal blöd"

Archivmeldung vom 01.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
GALA Cover 41/2020 (EVT: 1. Oktober 2020) /  Bild: "obs/Gruner+Jahr, Gala"
GALA Cover 41/2020 (EVT: 1. Oktober 2020) / Bild: "obs/Gruner+Jahr, Gala"

Seit zehn Jahren ist er eine feste Größe im deutschen Fernsehen. Anlässlich seines runden TV-Jubiläums spricht Jorge González, 53, diese Woche in GALA (Heft 41/2020) über sein Image als Paradiesvogel.

"Frauen mögen mich, ihre Ehemänner akzeptieren mich. Ich polarisiere. Besonders bei den Homosexuellen. Was die Medien toll finden, findet die Gay-Szene auf einmal blöd", so González zu GALA. "Ich wünsche mir, dass es wieder bunter zugeht und Akzeptanz für alle da ist."

Quelle: Gruner+Jahr, Gala (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wettet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige