Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Philosoph Precht kritisiert Grünen-Kurs scharf

Philosoph Precht kritisiert Grünen-Kurs scharf

Archivmeldung vom 07.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Richard David Precht (2018)
Richard David Precht (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Philosoph Richard David Precht hat den aktuellen Kurs der Grünen scharf kritisiert und ihnen in der Coronakrise ein "großes historisches Versagen" vorgeworfen.

"Die Grünen treiben unmotiviert durch die Coronakrise. Diese Krise hat den Menschen eine biologische Verletzlichkeit aufgezeigt, sie hat den Menschen verdeutlicht, dass sie ein Teil der Natur sind, dass sie von der Natur abhängen, dass sie nicht immun sind gegen die Einflüsse der Natur", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Sie seien gegen das Virus genauso wenig immun wie gegen die Folgen des Klimawandels, so Precht. "Und das ist etwas, was die Grünen hätten nutzen können, um eine Verschärfung der Nachhaltigkeitsdebatte einzufordern. Aber sie haben es unterlassen." Als Begründung nannte Precht, dass "den meisten Spitzenpolitikern der Grünen die Posten, die nur noch ein Jahr entfernt sind, wichtiger sind als die Grundlinien ihrer Politik". In dem Moment, in dem für die Grünen die reale Chance bestehe, tatsächlich mitzuregieren, "werden die Forderungen zahnlos und die Grundsätze der grünen Politik enorm aufgeweicht".

Der Philosoph prognostiziert, dass sich die junge Generation von der Partei abkehren werde. "Das könnte sehr schnell passieren, weil sie als Juniorpartner einer schwarz-grünen Bundesregierung, die wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bekommen werden, versagen werden, wenn sie weiter machen wie bisher. Sie werden dann massiv Wähler verlieren", sagte Precht dem RND. Die Folge wäre, dass sich mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine konsequentere ökologische Partei gründen wird. "Es wird eine Abspaltung derjenigen geben, die Ökologie ernster nehmen als die Grünen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dingen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige