Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Saoirse Ronan: Hauptrolle in "Seelen" war Herausforderung

Saoirse Ronan: Hauptrolle in "Seelen" war Herausforderung

Archivmeldung vom 28.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Saoirse Ronan bei der Premiere von Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (2012)
Saoirse Ronan bei der Premiere von Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 (2012)

Foto: Tom Sorensen
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nachwuchsschauspielerin Saoirse Ronan hat die Hauptrolle in Stephenie Meyers neuer Buchverfilmung "Seelen" als wirkliche Herausforderung empfunden. "Es war eine Herausforderung, aber gleichzeitig war es großartig, weil ich entweder die eine oder die andere spiele. Ich wechsle sogar in einer Szene zwischen den beiden", sagte die 18-Jährige dem Sender MTV.

Es habe einfach Spaß gemacht, zwei völlig unterschiedliche Charaktere in einem Körper zu spielen, so die Irin weiter. In dem Roman mit dem Originaltitel "The Host" von "Twilight"-Autorin Meyer geht es um die Geschichte der von Außerirdischen – genannt Seelen – übernommenen Erde.

Bekannt wurde Ronan durch ihre Nebenrolle als kindliche Briony in Joe Wrights Spielfilm "Abbitte", für die sie unter anderem für den Oscar und Golden Globe Award nominiert wurde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eidam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen