Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Oliver Welke: "heute-show"-Verbot für AfD-Politiker

Oliver Welke: "heute-show"-Verbot für AfD-Politiker

Archivmeldung vom 27.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
heute-show
heute-show

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der "heute-show" hatte Moderator Oliver Welke schon Vertreter unterschiedlichster Parteien zu Gast. Eine Einladung an Politiker der Partei Alternative für Deutschland (AfD) schließt Welke im Interview mit TV DIGITAL aber aus: "Man würde ihnen einen zu großen Gefallen tun. Wer glaubt, sie inhaltlich knacken zu können, ist auf dem Holzweg, weil sie sich nicht mit Argumenten auseinandersetzen. Es ist wie bei allen Verschwörungstheoretikern: Egal, was du sagst, sie nehmen es als Bestätigung für ihr Weltbild."

Gleichzeitig plädiert Welke für eine Einladung von AfD-Vertretern in die sogenannten TV-Elefantenrunden vor den Landtagswahlen 2016: "In einer Runde aller Parteien muss die AfD sitzen - allein um ihren Opfermythos nicht zu fördern."

Auch über die Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel äußert sich der ZDF-Moderator: "Ich glaube nicht an den Merkel-Sturz. Ich denke, Merkel wird 2017 hinschmeißen. Sie schaut sich alles gerade genau an und sagt nächstes Jahr vor der Wahl: 'Wisst ihr, Kinder, ich habe mir überlegt, ich kümmere mich um meine Gurken in der Uckermark. Viel Spaß mit dem Scherbenhaufen!'"

Zudem kommentiert Welke den Streit zwischen seinen Kollegen Bastian Pastewka und Oliver Kalkofe. Mit beiden hatte der Moderator die Drehbücher zur erfolgreichen "Wixxer"-Kinofilmreihe geschrieben. Die Arbeit an Teil drei wurde zuletzt nach Unstimmigkeiten gestoppt. Jetzt macht Welke in TV DIGITAL Hoffnung auf eine weitere Zusammenarbeit: "Selbst wenn es nicht 'Der Wixxer 3' wird: Ich fände es toll, wenn wir drei noch mal ein Drehbuch schreiben würden. Ich würde auch nicht ausschließen, dass das noch mal passiert. Abwarten."

Über sein neues Bühnenprogramm "Im Herzen jung" (13.3., 20.30 Uhr, 3sat) gemeinsam mit Satiriker Dietmar Wischmeyer sagt Oliver Welke: "Es ist persönlicher, sich mal wieder Alltagsthemen zu widmen. Dazu kommt: Die Bühne ist für mich so was wie Urlaub. Die 'heute-show' dagegen ist von montags bis freitags sehr anstrengend, weil wir jede Woche wieder bei null anfangen."

Quelle: TV DIGITAL (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reibt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige