Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien ZDF trauert um Rosamunde Pilcher

ZDF trauert um Rosamunde Pilcher

Archivmeldung vom 07.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Rosamunde Pilcher Bild: "obs/ZDF/Martin Bosboom"
Rosamunde Pilcher Bild: "obs/ZDF/Martin Bosboom"

Die britische Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher ist tot. Sie starb am Mittwoch, 6. Februar 2019, im Alter von 94 Jahren in Dundee, Schottland.

"Die 'Rosamunde Pilcher'-Filme im ZDF gehören zu den erfolgreichsten Literaturverfilmungen im deutschen Fernsehen. Wir verlieren mit Rosamunde Pilcher eine der großen populären Erzählerinnen unserer Zeit. Ihre gefühlvoll-heiteren und lebensweisen Geschichten haben Millionen von Leserinnen und Lesern und unzählige Zuschauerinnen und Zuschauer im ZDF-'Herzkino' begeistert, dessen Bild sie seit bald drei Jahrzehnten geprägt hat", so Dr. Norbert Himmler, Programmdirektor des ZDF.

Rosamunde Pilcher wurde1924 in Lelant in der englischen Grafschaft Cornwall geboren. Erste schriftstellerische Versuche unternahm sie schon als Fünfzehnjährige. Später, als Hausfrau und Mutter, besann sich Rosamunde Pilcher wieder auf ihre schriftstellerischen Ambitionen. Die wild romantischen Landschaften rund um Cornwall prägten ihre Geschichten: prächtige Landsitze, romantische Cottages, der Duft von wilden Blumen und eine einzigartige Klippenlandschaft. Dort fand die Schriftstellerin die Inspiration zu ihren Erfolgsromanen. Ihre Bücher standen jahrelang auf den Bestsellerlisten. Mit der ersten Pilcher-Verfilmung "Stürmische Begegnung" für das ZDF im Jahr 1993 startete auch die "Karriere" des ersten romantischen Time-Slots auf dem deutschen TV-Markt: der ZDF-Sonntagsfilm, der später in "Herzkino" umbenannt wurde.

Rosamunde Pilcher wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Für die "erfolgreichste Serie von Romanverfilmungen im deutschen Fernsehen" erhielt sie 1998 die "Goldene Kamera". 2016 dankte Prince Charles der Schriftstellerin, der Produktionsfirma FFP New Media und dem ZDF für mehr als 100 "Rosamunde Pilcher"-Verfilmungen, welche in hohem Maße zur Bekanntheit und Beliebtheit des Herzogtums Cornwall beigetragen hätten. Bereits 2002 wurde Rosamunde Pilcher der Titel "Officer of the Order of the British Empire" verliehen.

Aus Anlass des Todes von Rosamunde Pilcher ändert das ZDF sein Programm und sendet am Sonntag 10. Februar 2019, um 20.15 Uhr die Erstausstrahlung "Rosamunde Pilcher: Die Braut meines Bruders". Bereits am Samstag, 9. Februar 2019, wird ab 12.15 Uhr "Rosamunde Pilcher: Die Muschelsucher" wiederholt.

Quelle: ZDF (ots)

Anzeige: