Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Kosslick: mehr Filme auf der Berlinale

Kosslick: mehr Filme auf der Berlinale

Archivmeldung vom 26.08.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.08.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Berlinale wird noch größer. Beim weltweit größten Publikumsfestival mit 330 Filmen und 400.000 verkauften Karten sollen nach Aussage von Festivaldirektor Dieter Kosslick künftig noch mehr Filmfans die Chance bekommen, einen Film auf dem Festival zu sehen. „Wir wollen noch mehr Filme zeigen“, kündigt der Berlinale-Chef im Interview mit der Zeitschrift „TV Movie“ an.

„Neben Newcomern und Entdeckungen aus der ganzen Welt wird es weiterhin internationale Premieren und Weltstars bei uns geben“, betont der 57-Jährige. Für die Berlinale 2006 (9. bis 19. Februar) nehmen Kosslick und sein Team derzeit über 3.000 Filme unter die Lupe. „Zwei Kriterien sollten die Produktionen erfüllen: Sie müssen künstlerisches und kommerzielles Potenzial haben“, sagt Kosslick. Und dieser Spagat gelinge immer häufiger auch deutschen Produktionen.
Damit die internationalen Stars der Filmbranche nach Berlin reisen, pflegt Kosslick enge Kontakte mit den großen Hollywood- Studios. „Nur so kommen US-Stars wie Will Smith, Anjelica Huston oder Cate Blanchett im kalten Februar zur Premiere nach Berlin“, weiß Kosslick, der künftig als Mitglied des TV Movie-Filmrats die Redaktion beraten wird.

Quelle: Pressemitteilung TV Movie

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lieben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige