Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Philosoph Robert Harsieber: Hobby-Journalisten Gefahr für ernsthaften Journalismus

Philosoph Robert Harsieber: Hobby-Journalisten Gefahr für ernsthaften Journalismus

Archivmeldung vom 31.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Der Wiener Philosoph Robert Harsieber hält die Zunahme von Hobby-Journalisten für den Fluch der gesamten Branche. In einem Debattenbeitrag für den Branchendienst Newsroom.de schreibt Robert Harsieber: "Journalisten haben eine ungeheure Macht - die in Händen von Hobby-Journalisten nicht unbedingt gut aufgehoben ist. Die suggestive Macht des Banalen, des Oberflächlichen, der Schrebergartenmentalität wird dann zur Erzieherin der Nation, im Schulterschluss mit dem politischen Kleingartenverein. Ganz besonders gefährlich wird es, wenn der Dilettantismus professionell betrieben wird, wie im Boulevard."

Robert Harsieber in seinem Debattenbeitrag auf Newsroom.de: "Inzwischen können wir von Medien träumen, die Wissen aufbereiten, die informieren und nicht suggerieren, die den blinden religiösen Glauben ebenso infrage stellen wie die ebenso blinde Wissenschaftsgläubigkeit."

Lesen Sie den kompletten Bericht auf Newsroom.de, dem Mediendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/1j4

Quelle: Medienfachverlag Oberauer GmbH (ots)

Videos
Dr. rer. nat. Uwe Häcker
Toxikologe: Maskenwahrsinn durch Studien widerlegt
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kunde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen