Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Terroranschlag in Berlin und Krieg in Syrien waren Topthemen der Nachrichten im Dezember

Terroranschlag in Berlin und Krieg in Syrien waren Topthemen der Nachrichten im Dezember

Archivmeldung vom 12.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
TV-Konsum. Bild: flickr.com/flash.pro
TV-Konsum. Bild: flickr.com/flash.pro

Der Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin und der Krieg in Syrien mit der Rückeroberung Aleppos waren im Monat Dezember die Topthemen in den Nachrichtensendungen der vier größten deutschen Fernsehsender. Wie der InfoMonitor des Instituts IFEM, Köln, ermittelte, entfielen auf den Berliner Anschlag in den Hauptnachrichten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 insgesamt 181 Minuten Berichterstattung, auf den Krieg in Syrien 143 Minuten. Über Themen rund um das Weihnachtsfest wurde 120 Minuten lang berichtet. Die innere Sicherheit und die Terrorbekämpfung in Deutschland lagen mit 78 Minuten auf Rang 4, es folgten die Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa (51 Minuten), der Rücktritt von Ministerpräsident Renzi in Italien (42 Minuten) sowie der CDU-Parteitag in Essen mit der erneuten Kanzlerkandidatur von Angela Merkel (34 Minuten).

Deutliche Unterschiede zeigten sich bei der Gewichtung der Themen in den jeweiligen Sendungen. So führte bei den "Sat.1 Nachrichten" das Weihnachtsthema die Rangliste an. Auch "RTL aktuell" berichtete über Weihnachten erheblich mehr als die öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen. Bei "Tagesschau" und "heute" war die Ausweisung russischer Diplomaten aus den USA ein Top-10-Thema, nicht jedoch bei RTL und Sat.1. Ein Mordfall in Freiburg mit einem Flüchtling als Verdächtigem kam bei den privaten Nachrichten unter die Top-10, nicht dagegen bei ARD und ZDF.

Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wurde am intensivsten in den Nachrichtenmagazinen behandelt. Mit 148 Minuten Berichterstattung in den "Tagesthemen" und 140 Minuten im "heute-journal" lag das Thema dort mit Abstand an der Spitze. Auffällige Abweichungen gegenüber den anderen Nachrichtensendungen zeigte sich bei den "Tagesthemen" darüber hinaus beim Thema Bedrohung durch Fake-News im Internet, das dort Rang 9 einnahm, sowie im "heute-journal" beim Thema Bombenanschläge in Istanbul (Rang 9).

Die Anteile politischer Themen blieben im Dezember - auch wegen des Berliner Anschlags und der folgenden Sicherheitsdebatte - bei den Nachrichten von ARD und ZDF auf hohem Niveau stabil oder stiegen sogar. Relativ geringe Veränderungen im Vergleich zum Vormonat gab es bei der "Tagesschau" mit einem Politikanteil von 60 Prozent (entspricht 9 Minuten pro Ausgabe) und bei "heute" mit 49 Prozent (9 Minuten). Bei den Nachrichtenmagazinen lagen die Politikanteile deutlich höher als im November. Die "Tagesthemen" erreichten 61 Prozent (18 Minuten) und das "heute-journal" 65 Prozent (18 Minuten). In den beiden privaten Nachrichtensendungen war der Politikanteil dagegen gesunken. "RTL aktuell" kam auf 31 Prozent (7 Minuten) und die "Sat.1 Nachrichten" auf 35 Prozent (5 Minuten).

Quelle: Media Perspektiven (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dessen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige