Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Bob Dylan marschiert auf Platz zwei der Album-Charts

Bob Dylan marschiert auf Platz zwei der Album-Charts

Archivmeldung vom 05.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
 Together Through Life von Bob Dylan
Together Through Life von Bob Dylan

Bob Dylan debütiert mit "Together Through Life" auf Platz zwei der Album-Charts. Rosenstolz verbessern sich von Rang 43 auf drei. Die Spitze behaupten Depeche Mode. In den Single-Charts erobert Mark Medlock Position zwei. An Lady Gaga gibt es kein Vorbeikommen.

Nach Bob Dylans Überzeugung geht man am besten „Together Through Life“. Der Weg seines neuen Albums führt ihn direkt auf Platz zwei der deutschen Album-Charts. Dylan wiederholt damit den Erfolg der Vorgänger-LP „Modern Times“. Auf den Gipfel schaffte es der Folksänger in Deutschland allerdings noch nie, wie media control meldet.

„Respekt“ vor Michael Wendler: Der Schlagersänger startet mit dem neuen Album auf Platz zehn und verbessert damit seinen Karriererekord. Die „Sinnfonie“ der Mittelalter-Rocker Schandmaul feiert auf dem zwölften Rang Premiere. Heaven & Hell, eine aus aktuellen und ehemaligen Black-Sabbath-Mitgliedern bestehende Band, debütieren mit „The Devil You Know“ auf Position 17.

Die Spitze verteidigen Depeche Mode mit „Sounds Of The Universe“. Rosenstolz machen mit „Die Suche geht weiter“ einen großen Satz nach vorne. Dank der neuen Live-DVD geht es für die Berliner mit der CD/DVD-Kombo von Rang 43 hoch auf Position drei. Noch besser läuft es für Clueso, der mit „So sehr dabei“ von Platz 66 auf elf klettert.

Andrea Berg und Milow räumen das Podest. „Zwischen Himmel und Erde“ von Andrea Berg rutscht von Rang zwei auf sieben und Milows selbstbetiteltes Album fällt von Position drei auf acht.

In den Single-Charts hält Lady Gaga das Zepter fest in Händen. „Poker Face“ belegt zum neunten Mal Platz eins. Rang zwei schnappt sich Neueinsteiger Mark Medlock mit „Mamacita“. Milow, Razorlight und Flo Rida machen dem ehemaligen DSDS-Sieger Platz. „Ayo Technolgy“, „Wire To Wire“ und „Right Round“ ordnen sich auf den Positionen drei bis fünf ein.

Eisblume sind mit „Leben ist schön“ neu auf Rang 18 gelistet. Eine „Love Story“ erzählt Taylor Swift. Zum Einstand winkt der amerikanischen Country-Sängerin die 23. 

Quelle: media control

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte takel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige