Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Schauspielerin Clémence Poésy: "Ich bin extrem ängstlich"

Schauspielerin Clémence Poésy: "Ich bin extrem ängstlich"

Archivmeldung vom 12.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Cover_MADAME_#04/19 Bild: "obs/Bauer Media Group, MADAME"
Cover_MADAME_#04/19 Bild: "obs/Bauer Media Group, MADAME"

In "Harry Potter" verzauberte Clémence Poésy das internationale Publikum mit ihrem Talent. Auch am Theater, als Seriendarstellerin oder als Model überzeugt sie mit ihrer Vielseitigkeit und französischen Eleganz. Im Gespräch mit MADAME spricht die 36-Jährige über persönliche Eigenschaften, die ihr das Leben schwer machen und ihr größtes Glück.

"Ich denke, ich bin jemand, der treu und loyal ist", sagt die schöne Schauspielerin selbstbewusst. Trotzdem ist sie sich auch ihrer Schwächen bewusst und gibt zu, dass ihre Ängstlichkeit sehr schwierig für die Personen in ihrer Umgebung sein kann. Ihrem 18-jährigen Ich würde sie daher raten: "Es hinzukriegen, nicht mehr so ängstlich zu sein. Nicht mehr darüber nachzudenken, was wäre, wenn..."

Angst davor Zeit alleine zu verbringen, hat die Künstlerin jedoch nicht. Auf die Frage nach ihrem abendlichen Ritual antwortet die Französin charmant: "In Paris kaufe ich mein Brot in der Boulangerie d'à côté (Bäckerei nebenan). Dann gehe ich nach Hause, mache das Licht an und ziehe meine Schuhe aus." Ihr liebster Rückzugsort ist die eigene Küche in London, denn in der Hauptstadt Englands fühlt sie sich neben Paris am wohlsten.

Die sympathische Bodenständigkeit ist auch bei der Beschreibung ihrer besten Anschaffung zu erkennen: " Meine silberfarbenen, unechten Creolen, die ich gerade trage." Sie berichtet schmunzelnd: "Ich habe sie für fünf Pfund in einem Supermarkt in England gekauft. Die lege ich jetzt schon seit mehr als drei Jahren fast täglich an." Clémence Poésys größtes Glück? Ganz einfach: "Der Duft im Nacken meines Sohnes Liam."

Quelle: Bauer Media Group, MADAME (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige