Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien „Ich hasse Kinder“ in Moskau 1989: Rammstein-Frontmann veröffentlicht neues Musik-Video

„Ich hasse Kinder“ in Moskau 1989: Rammstein-Frontmann veröffentlicht neues Musik-Video

Archivmeldung vom 01.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Am 1. Juni, dem internationalen Kindertag, hat der Musiker, Dichter und Rammstein-Frontmann Till Lindemann ein neues Musikvideo ins Internet gestellt. Dies meldet das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Das vor einigen Stunden gepostete Video wurde bereits bei Youtube mehr als 300.000 Mal angeschaut.

Das Musikvideo namens „Ich hasse Kinder“, unter der Regie vom russischen Musikvideoregisseur Serghey Grey, zeigt eine Epoche der späten Sowjetzeiten. Laut Untertitelangaben landet der Zuschauer in das Jahr 1989 in Moskau.

Auf seinem Facebook-Account schrieb Lindemann:

„Darf und kann man Kinder hassen? Nein, ich liebe sie! Happy International Children's Day!“

Im Clip sind unter anderem der Rote Platz, eine Blut weinende Büste von Wladimir Lenin, sowjetische Pioniere, Lindemann im Gerichtssaal sowie populäre russische Schauspieler zu sehen.

Es ist nicht das erste Video von Lindemann, das in Russland gedreht wurde. Zuvor wurde ein Clip verbreitet, in welchem Lindemann im Eremitage in St. Petersburg ein Lied auf Russisch singt. Das Video „Lieblingsstadt“ (Lubimij Gorod) wurde mehr als 1,5 Millionen Mal angeschaut. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte socke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige