Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Heiko Schrang in ZDF heute-show diffamiert

Heiko Schrang in ZDF heute-show diffamiert

Archivmeldung vom 03.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der heute-show
Logo der heute-show

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nachdem der bekannte Publizist Heiko Schrang für seine Kritik an dem UN Migrationspakt in der ZDF heute-show, am letzten Freitag, diffamiert wurde, reagiert er nun in seiner neusten Sendung von Schrang TV darauf. Er schreibt dazu in seinem Newsletter: "Die gleichgeschalteten Medien schmeißen derzeit alles in die Waagschale, um mit allen Mitteln den Bürgern den Migrationspakt schmackhaft zu machen. Es sind dieselben Medien, die uns seit 2015 gebetsmühlenartig erzählen, dass unter den neuankommenden „Flüchtlingen“ der größte Teil aus Fachkräften besteht. Obwohl nunmehr drei Jahre vergangen sind, gibt es in fast allen Bereichen einen noch nie dagewesenen Mangel an Fachkräften. Der Migrationspakt soll jetzt aber die ultimative Lösung sein. Spannend dabei ist, dass Politik und Einheitsmedien noch vor Wochen dachten, dass Sie von der Öffentlichkeit unbemerkt diesen perfiden Plan totschweigen können. Jetzt werden diejenigen, die den Inhalt des Paktes öffentlich gemacht haben, als Nazis, Rechte und Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt. Ganz vorne mit dabei, die, mit Zwangsgebühren finanzierten, öffentlich rechtlichen Sendern."

Schrang schreibt weiter: "Nach dem die ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“, der mich in diesem Zusammenhang zeigte, folgte nun die ZDF heute-show. Dort wurde ich prominent in Bild und Ton gezeigt und als „dummer“ Verschwörungstheoretiker dargestellt. Die Medien aber unterschätzen, dass immer mehr Menschen die plumpe Propaganda durchschauen. Das Resultat war eine kostenlose Werbesendung für mein Format Schrang TV, die uns eine Flut an neuen Abonnenten, sympathischen Mails und Kommentaren bescherte.

Wie Alexander Solschenizyn schon sagte: Ein totalitäres System erkennt man daran, dass es die kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“."

Seine Antwort auf die ARD und ZDF Sendung gibt es in der neuen Sendung von Schrang TV:

Quelle: Heiko Schrang

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige