Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Klimaaktivistin Neubauer kritisiert Journalisten

Klimaaktivistin Neubauer kritisiert Journalisten

Archivmeldung vom 08.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Luisa Neubauer (2019)
Luisa Neubauer (2019)

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat massive Kritik an den Medien geübt. Viele Politikjournalisten verfügten über zu wenig Fachwissen in Sachen Klimawandel, schreibt die "Fridays for Future"-Organisatorin in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit".

Zu wenige Journalisten "legen ein klimatechnisches Selbstbewusstsein an den Tag, das es ihnen ermöglichte, die halbwahren Einordnungen der Politik zu erkennen".

Der politische Journalismus befasse sich lieber mit den Schulstreiks und der Bewegung, über die "in jeder Schattierung ausführlich" berichtet wurde, statt mit der Klimapolitik der Regierung oder auch dem Klima selbst. Der öffentliche Diskurs sei überfordert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laugte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige