Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Bjarne Mädel: Freiheit ist, wenn die Bank nicht anruft

Bjarne Mädel: Freiheit ist, wenn die Bank nicht anruft

Archivmeldung vom 15.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bjarne Mädel als Schotty in Der Tatortreiniger
Bjarne Mädel als Schotty in Der Tatortreiniger

Foto: Sandra Hoever
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schauspieler Bjarne Mädel fühlt sich frei, "wenn die Bank nicht anruft". "Als ich beim Schauspielhaus Hamburg angefangen habe, war mein Konto etwa 20.000 Mark im Minus", sagte Mädel dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstagsausgabe). "Das ist das Gegenteil von Freiheit. Weil man dann jeden Zusatz-Job annimmt, damit nicht ständig die Bank anruft."

Der Schauspieler, der durch die Rolle des Berthold "Ernie" Heisterkamp in der TV-Serie "Stromberg" bekannt wurde, fühle sich heute frei, wenn er auf der Speisekarte nicht mehr nach rechts auf den Preis gucken müsse, sondern nach links schauen dürfe - und schlechte Job-Angebote ablehnen könne, weil es genug tolle gebe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige