Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister will nicht als 3D-Hologramm auferstehen

Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister will nicht als 3D-Hologramm auferstehen

Archivmeldung vom 24.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Lemmy Kilmister von Motörhead während der 2011 The Wörld is Yours Tour
Lemmy Kilmister von Motörhead während der 2011 The Wörld is Yours Tour

Foto: Sofajockey
Lizenz: CC-BY-1.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Rocklegende Lemmy Kilmister graut es davor, nach seinem Tod als Hologramm über die Bühne zu rocken. "Ich will niemanden als Hologramm auf der Bühne sehen. Am wenigsten mich selbst", sagte er dem Magazin "Cicero" (Juniausgabe).

3D-Hologramme von verstorbenen Stars wurden bei Rapp-Konzerten bereits auf die Bühne projiziert. Auch nach dem Tod von Amy Winehouse war dies erwogen worden. "Nimm lieber eine Pappfigur, ist billiger", sagte Kilmister. Auch wenn die Gründerväter eines Tages weg seien, werde der Rock `n` Roll weiterleben. "Ich habe den besten Teil der Sache erlebt, nun seht ihr zu, wie ihr durch den miesen kommt."

Der Brite Lemmy Kilmister ist Gründer der Heavy-Metal-Band Motörhead sowie deren Sänger und Bassist.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Tod, und wie geht es nun weiter?
Bild: Hartwig HKD, on Flickr CC BY-SA 2.0
Prophezeiungen: Alles Hokuspokus oder ein Blick in die Zukunft
Termine
Die Alchemie des Körpers
36396 Steinau an der Straße
25.11.2017 - 26.11.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: